Klaus Petri verlässt die Kommandobrücke

Conny Salwey bedankte sich im Namen aller Mitglieder bei Klaus Petri für seine großen Verdienste um Teutonia Lippstadt

Führungswechsel bei Teutonia 08: Thorsten Cramer neuer 1. Vorsitzender

Lippstadt. Nach 47 Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit übergab Teutonen-Vorsitzender Klaus Petri jetzt das Steuerruder in neue Hände.

Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder jetzt bei der Jahreshauptversammlung Thorsten Cramer.

Ergänzt wird der Vorstand von den wiedergewählten 2. Vorsitzenden Conny Salwey und Heinz Rygulla als Geschäftsführerin und Finanzvorstand. Werner Schnieder, Urgestein der Teutonenfamilie, ehrte in einer auch von Emotionen geprägten Rede den scheidenden Vorsitzenden und hob seine Verdienste hervor. "Das Haus ist bestellt. Die Abteilungen Schwimmen, Boxen und Fußball arbeiten erfolgreich und stehen finanziell auf gesunden Füßen; und mit der von ihm etablierten Stiftung Teutonia wird die Entwicklung des Jugendsportes seiner Heimatstadt zukünftig nachhaltig gefördert und beeinflusst", lobte Werner Schnieder. In seiner Amtszeit hat der "Lange", wie er liebevoll genannt wurde, alle zu vergebenden Ehrungen des Fußballverbandes erhalten, erwähnte Georg Schierholz als Verbandsvertreter in seiner Laudatio. Auf Antrag aus der Versammlung wurde Klaus Petri einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt und steht nunmehr in einer Reihe mit den Ehrenvorsitzenden Kurt Schumann, Jakob Koehnen und Artur Latza. Ein Blumenstrauß für die Ehefrau und stehende Ovationen der anwesenden Mitglieder begleiteten diese Ehrung.