Badminton-Sliderbild

Neuer Aufschwung zum Trainingsstart

Teutonia Stiftung ermöglicht Badmintonabteilung bereichernde Trainerfortbildung

 

Zum Trainingsstart der heranwachsenden Badmintonspieler der Spielgemeinschaft 1.BV Teutonia, dürfen die jungen Athleten sich über neue Frische im Training freuen. Nämlich konnten die 3 Trainer Louisa Piepenbreier, Dennis  Martin und Marvin Sperlbaum die Coronapause nutzen und von einer hochwertigen Fortbildung im Bundesstützpunkt Hamburg profitieren. Diese wurde für das Trainer-Triplet von der Teutonia Stiftung mitfinanziert.

Referent war hierbei der Däne Lennart Engler, der zu den erfolgreichsten Vereins- und Nachwuchstrainern Europas gehört und regelmäßig Top-Talente trainiert. Der Headcoach von Odense hat dabei unteranderem den diesjährigen Olympiasieger Viktor Axelsen ausgebildet.

Hauptthema der zweitägigen Weiterbildung war die Vermittlung von Badminton an Kinder und Jugendliche in den dänischen Strukturen. Neben dem Blick nach Dänemark, wurden auch Levelsystem und Benchmark-Prinzipien vorgestellt, um die Coaches anzuregen. Die inspirierenden Inhalte wurden dabei, sowohl theoretisch als auch praktisch erläutert. Auch der Austausch zwischen den anwesenden Trainern hat das Wochenende bereichert. Die Gruppe war durchmischt mit Trainern aus ganz Deutschland und aus den verschiedensten Vereinsstrukturen.

Die Erwartungen an die Fortbildung wurden somit im vollsten Maß erfüllt und die Ermutigung der Trainer durch Lennart Engler verspricht einen echten Mehrwert im Trainingsbetrieb.

www.teutonia-lippstadt.de verwendet Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.