Teutonia wieder mit starker Mannschaft!

Dem Traditionsverein ist es auch 2018 wieder gelungen die größte Laufgruppe beim Altstadtlauf an den Start zu bringen. Dafür gab es den Rotter-Pokal. Neben hervorragenden Einzelergebnissen belegte Teutonia in der Vereins- und Schulwertung den ersten und dritten  Platz in der Mannschaftswertung. Unterstützt wurde unser Auftritt wie in den vergangenen Jahren durch die Teilnahme der Förderklasse Integration der Lippe-Schule unter Führung von Frank Stoos.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern, den Organisationshelfern aus den Abteilungen und den vielen Teutonenanhängern am Streckrand.

Gewinner der Wunscherfüller

Der Vorstand von Teutonia beglückwünscht alle Gewinner und wünscht viel Spaß beim Shoppen in Lippstadt mit ihren Wunscherfüllern.

StartnummerNameStartnummerName
1239Maslov, Anita1308Poppe, Miriam
1164Bockhoff-Flüchter, Martin1317Schröder, Eleni
1165Litzenbuda, Judith1322Wiebers, Finja
1187Meuer, Diana1215Rast, Violetta
1200Kleinbrink, Sabine1219Alkaddour, Mohammad
1208Klaus, Rene1220Aradini, Ramush
1244Schule-Eversum, Darius1227Gerber, Dominik
1252Merten, Joschka1228Maleta, Arian
1265Fisshaye, Awet1242Petermann, Aimee
1266Yohannes, Johannes1243Thamm, Judith
1267Fared, Edres1247Terosian, Orbel
1286Böckhorst, Dorothee1284Bock, Greta
1299Krummel, Moritz1296Kamela, Moritz
1304Oliveira, Felicio1301Lizinger, Max
1306Ortmann, Laura1303Mühle, Paul
14.06.2018

Teutonen Nachwuchs erfolgreich in Geseke

C- und Technikkader beim TV Geseke

Der C- und Technikkader von Teutonia Lippstadt folgten der Einladung des TV Geseke und konnten sich mit beachtlichen Zeiten beim Revierderby sehr gut platzieren. Während der Nachwuchskader in der Besetzung Mara Göke, Greta Bock, Romy Schröder, Levke Langels, Lena Jürgens und Leticia Aßmann noch sehr aufgeregt ihre Starts in den Lagen Brust, Kraul und Rücken absolvierten, ging der C-Kader in der Besetzung Eleni Schröder, Laura Ortmann, Leonie Aßmann, Felicio Oliveira, Max Zimmermann und Filip Ratkovic schon routinierter an den Startblock. Hier durfte als 4.Lage Schmetterling natürlich nicht fehlen. Sehr zur Freude des Trainers Oliver Ortmann wurden viele persönliche Bestzeiten geknackt und schlussendlich auch viele Podestplätze erreicht. Insgesamt sammelten die Teutonen 12 x Gold, 15 x Silber und 9 x Bronze ein.

02.06.2018

Teutonen im Medaillenregen

Schwimmer kehren mit 27 Medaillen wieder heim

Die Schwimmer des B-Kaders von Teutonia Lippstadt nahmen erfolgreich am 43. Marsberger Schwimmertag teil, in der Besetzung von Rabea Wiebers, Louisa Wallmeier, Paula Pullich, Jacqueline Tsigelis, Lukas Mergenschröder, Luca Hosselmann und Paul Mühle. Insgesamt wurden 24 neue Bestzeiten aufgestellt, darunter auch Pflichtzeiten für die Südwestfälischen Meisterschaften. Unterstrichen wurde dies mit 14 Gold-, 9 Silber- und 4 Bronzemedaillen. Mit dieser erfolgreichen Ausbeute war Trainer Moritz Kamela sehr zufrieden.

02.06.2018

Schwimmer mit Erfolg bei NRW Meisterschaften

alljährlichen NRW Meisterschaften auf der 50m Bahn

Ein großer Saisonhöhepunkt der Schwimmer sind die alljährlichen NRW Meisterschaften auf der 50m Bahn. Für die jüngeren Jahrgänge fanden diese am letzten Wochenende im Dortmunder Südbad statt. Die geforderten Qualifikationszeiten schafften in diesem Jahr sechs Schwimmer von Teutonia mit 20 Starts. Im jüngsten Jahrgang 2006 starteten Moritz Krummel und Paul Mühle. Gleich neunmal stellte Moritz Krummel sein Trainingsfleiß unter Beweis. Er wurde NRW Meister über 400m Freistil mit deutlicher Führung in einer Zeit von 4:51,37min. und steht damit auf Platz sieben der deutschen Bestenliste. Den Vizemeistertitel holte er sich jeweils über 200m Lagen, 100 und 200m Freistil und 50 m Brust. Hinzu kamen auch noch zwei Bronzemedaillen über 100 und 200m Delphin. Mit nur einer hundertstel Sekunde verpasste er das Podest über 50m Freistil und Platz sechs belegte er über 100m Brust. Paul Mühle holte sich über 100m Delphin Platz 9 und mit neuer Bestzeit über 200m Lagen schaffte er Platz 14. Finja Wiebers, Jahrgang 2005, hatte sich über alle drei Rückenstrecken qualifiziert und konnte mit Bestzeiten sich gut positionieren. Platz 10 über 100m, Platz 11 über 50m und Platz 14 über 200m Rücken. Antonia Thurmann, Jahrgang 2004, startete in diesem Jahr über 50 und 100m Delphin und belegte Platz 12 und 18. Im gleichen Jahrgang startete auch Martin Pauls über 50 und 100m Brust. Für ihn reichte es am Ende zu Platz 11 und 19. In dem ältesten Jahrgang 2002 der Jungen ging Max Lizinger über 50 und 100m Freistil an den Start, belegte Platz 11 und 21. Über 50 m Freistil mit einer Zeit von 0:25,72min wird er nun Ende des Monats bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin starten. Moritz Krummel hat sich ebenfalls für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert. Die jüngsten Schwimmer starten im Jugendmehrkampf und müssen vier Tage hintereinander an den Start auf verschieden Strecken, dann werden Punkte gerechnet um den Sieger zu ermitteln.