12.11.2017

Vereinsmeister gekürt

Pünktlich zur Herbstwoche veranstaltet die Badmintonabteilung von Teutonia Lippstadt jedes Jahr ihre Veгeinsmeisterschaften.

Das Herbstwochenturnieг wurde in der Sporthalle der ehemaligen Pestalozzischule, jetzt Gesamtschule, gespielt. Es meldeten sich aus den Altersklassen U7 bis zu den Senioren insgesamt 48 Teilnehmer zum Turnier an. Die Turnierleitung teilte nach Altersklasse die bevorstehenden Spiele auf zwei Tage auf. Am ersten Tag wurden in allen Disziplinen die Einzel ausgetragen, am zweiten Tag alle Doppel und Mixed. Die Wanderpokale der Einzeldisziplin dürfen die Altersklassen U7 bis U19 nach zweimaligem gewinnen gehalten, die Senioren müssen den Pokal dreimal gewonnen haben, um ihn behalten zu dürfen.

Nicht nur Mannschaftsspieler, auch Anfänger und Hobbyspieler stellten sich den Herausforderungen. 

27.08.2017

Ferienspaß ein voller Erfolg

An jeweils zwei Terminen in den Ferien konnten jeweils 30 Jungen und Mädchen die Sportart Badminton kennenlernen.

Die Badminton-Abteilung von Teutonia Lippstadt lud dazu in die Sporthalle der Lippeschule zum Ferienspaß ein. Unter Leitung von Trainerin Andrea Winkelnkemper konnten die Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren das Badminton spielen erlernen. Unterstützt durch weitere Trainer und Helfer konnte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt werden. Den Federball so lange wie möglich hochhalten, Linienfangen und Rundlauf, genauso wie die richtige Schlägerhaltung durften auf dem Programmzettel auch nicht fehlen. Mit voller Begeisterung sahen die Kinder dem Demonstrationsspiel der Teutonen zu und hatten selbst die Möglichkeit, ihr Erlerntes in kurzen Spielen zu demonstrieren.

23.07.2017

Kinderturngruppe sagt „Danke!“

Seit mittlerweile 3 Jahren bietet die Badminton-Abteilung von Teutonia Lippstadt eine Kinderturngruppe für Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren an. Wie auch zur Neugründung unterstützt die Teutonen-Stiftung dabei, dass Inventar aufzustocken und verschlissene Sportgeräte zu ersetzen.

Ziel ist es, den Kindern guten und abwechslungsreichen Sport anbieten zu können. So wurden Anschaffungen wie beispielsweise Kletterleitern, Rollenrutschen, Zeitlupenbälle oder Slackspots durch die Stiftung finanziert. Die Kinderturngruppe hat sich mit ihren neuen Spielgeräten vertraut gemacht und sagt „Danke!“